Alle Informationen zu den Massnahmen und Einschränkungen aufgrund von COVID-19 finden Sie hier.

Abstimmung

Grossrats- Suppleantenwahlen, Staatsratswahlen, eidg. Abstimmungen

Einberufung der Ur- und Burgerversammlung

Die Einberufung erfolgt aufgrund von Art. 9 des Gesetzes vom 05. Februar 2004 über die Gemeindeordnung.

Briefliche Stimmabgabe

Es sind zwei Möglichkeiten der brieflichen Stimmabgabe zulässig:

1. Der Stimmbürger stellt seine Sendung der Gemeinde über die Post zu.
Die Zustellung muss spätestens am Freitag, der dem Urnengang vorausgeht, bei der Gemeinde eintreffen.
Jeder Stimmende muss seinen eigenen Übermittlungsumschlag benutzen.
Das Rücksendungsblatt, zugleich persönliche Stimmkarte, muss zwingend unterschrieben sein!

2. Der Stimmende kann die Sendung (analog über die Post) auch auf der Gemeindekanzlei hinterlegen. 
Dafür steht eine beschriftete Urne auf der Kanzlei während den ordentlichen Öffnungszeiten des Gemeindebüros bereit (Montag bis Freitag jeweils von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr; Dienstags und Donnerstags zusätzlich jeweils am Nachmittag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr — und der Freitag, 05. März von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr)

  1. Kantonale Wahlen

    -Grossräte/Suppleanten

    -Staatsräte

  2. Eidgenössische Abstimmungen

    1.Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot»

    2.Bundesgesetz über elektronische Identifizierungsdienste (E-ID-Gesetz)

    3.Wirtschaftspartnerschaftsabkommen mit Indonesien

--

Ablauf Urnengang

-Grossrat
- Suppleanten
- Staatsrat
- Eidg. Abstimmung

Die Wahlen/Abstimmung findet im Gemeindesaal statt.
Öffnungszeiten der Urnen: Sonntag, 07. März 2021 von 09.00 - 11.00 Uhr