autofreier Teil

Öltransporte

 Öltransporte 2017  (pdf - 659,09 kB)

Öl Transport in den autofreien Dorfteil

1. Gemeinderatsentscheid
Der Gemeinderat hat entschieden, in der Zwischensaison, jeweils im November und im in der Frühjahrszwischensaison, Öltransporte mit einem Lastwagen durchführen zu lassen. Dies auf Basis der guten Erfahrungen aus dem November 2013 und Mai 2014. Die Transporttermine legt künftig die Gemeindeverwaltung direkt fest.

2. Vorgaben an den Öltransport
- max. Breite der Lastwagen: 2.30 m
- max. Gesamtgewicht für einen zweiachsigen Lastwagen: 18 to
- Der Transport muss drei Tage im Voraus bei der Gemeindepolizei (GePo)
angemeldet werden.

Bei der Anmeldung sind das Gesamtgewicht, die Menge Liter Öl, der Abladeplatz und der Auftraggeber anzugeben, o Es kann maximal ein Lastwagen gleichzeitg im südlichen Dorfteil entladen werden.
Die GePo erteilt nur eine Bewilligung, o Die Fahrbewilligung ist kurz vor der Fahrt in den autofreien Dorfteil bei der GePo abzuholen und umgehend danach wieder bei dieser abzugeben. Somit
können pro Tag mehrere Fahrten, auch von verschiedenen Lieferanten, durchgeführt werden, o Die Entladung muss so erfolgen, dass 2 m Durchfahrt auf der Dorfstrasse frei
bleiben. Es ist Sache des Öleinkäufers, seinen Entladeplatz (ev. Platz von Dritten) zu organisieren.

3. Freigegebene Fahrzeit Frühjahr/Herbst 2017
- 24. April 2017 bis 06. Mai 2017 ohne Samstag und Sonntag
- 06. November 2017 bis 17. November 2017 ohne Samstag und Sonntag

4. Hinweise
- Durch den Erhalt der Transportbewilligung werden diese Anweisungen akzeptiert, o Es gelten im Übrigen die Vorschriften des ADR über Gefahrguttransport in der Schweiz.
- Der Gemeinderat behält sich vor, die Transportbewilligung zu sistieren, falls die Transporte nicht nach den Vorgaben laufen. Daraus entstandene Mehrkosten